Lebensversicherung

 

Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Gute Gründe eine Berufsunfähigkeit abzusichern
Etwa 25% aller Arbeitnehmer scheiden vor Erreichen der Altersgrenze aus dem
aktiven Berufsleben wegen Krankheit oder Unfall vorzeitig aus. Daher sollten Sie
gegen dieses Risiko 100 %ig abgesichert sein.

 

Kundenfreundliche Bedingungen
Prognosezeitraum 6 Monate;
bei vorrübergehender Berufsunfähigkeit Leistungen rückwirkend;
eingeschränkte Verweisung ab dem Alter 55 Jahre;
zinslose Beitragsstundung;
volle Leistung bei Pflegebedürftigkeit ab Pflegestufe I;
additive Karenzzeit von 24 Monaten;
Rücktrittspflicht bei Verletzungen der vorvertraglichen Anzeigepflicht nur 5 Jahre;
Weltweiter Versicherungsschutz;
Versicherungsschutz auch bei späterem Wechsel in einen gefahrerhöhenden Beruf;
Recht auf Wiederinkraftsetzung ohne Gesundheitsprüfung innerhalb von 6 Monaten;
Verzicht auf Verweisung während der Umschulung;
Versicherungschutz nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben;
eingeschränktes Verweisungsrecht bei speziellen Berufsgruppen;
keine zeitlich befristeten Anerkenntnisse;
eingeschränkte Arztanerkennungsklausel;
Bedingungstransparenz durch Inhaltsverzeichnis und Erläuterungen

Verzicht auf abstrakte Verweisung unabhängig von Alter und Beruf;
Option auf Leistungserhöhung ohne Gesundheitsprüfung;

 

Flexibles Tarifwerk
günstige Beiträge durch Berufsgruppenkalkulation;
Einschlußprozentsätze bis 999 Prozent;
Unternehmenseigene Invalidisierungswahrscheinlichkeiten;
Flexible Gestaltungsmöglichkeiten von Versicherungs-und Leistungsdauer;
beitragsfreie Dynamik der Hauptversicherung nach BU-Eintritt;
volle Beitragsfreiheit und Rente ab 50%BU;
Karenzzeit 12 oder 24 Monate möglich;
Vorläufiger Versicherungsschutz bis max. 12.000 Euro;
BU-Schutz für Azubis und Hausfrauen/-männer bis 12.000 Euro;
Schulunfähigkeitsabsicherung ab Eintrittsalter 6 Jahre;

 

 

Existenzschutzversicherung

Vor allem für handwerkliche Berufe mit einem hohen Risikobild, bezieht sich die                                                                                                   Vorsorge auf mögliche Einschränkungen oder Ausfall bestimmter Sinnesleistungen                                                                                                         und Tätigkeiten.

 

Staatlich geförderte Altersvorsorge

 

Der Staat unterstützt Sie
Zulagen(„Riester“)-Rente
Sie zahlen einen Teil Ihres rentenversicherungspflichtigen Einkommens in eine
Zulagen-Rente ein. Gefördert wird durch eine steuerliche Grund-bzw.Kinderzulage
oder durch einen Sonderausgabenabzug. Um die staatliche Förderung zu bekommen,
müssen Sie den Zulagenantrag nur einmal ausfüllen. Er gilt dann für alle weiteren
Jahre. Sie müssen einen „Mindesteigenbeitrag“ leisten, damit Sie die Grund-und
Kinderzulagen erhalten.

 

 

Basis(„Rürup“)-Rente
Beiträge für die Basis-Vorsorge können Sie als Sonderausgaben von der Steuer absetzen –
sogar bis zur 100 %igen Steuerfinanzierung.

 

Sterbegeldversicherung / Bestattungsvorsorge